Logo der Universität Wien
FAQs UF

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

StEOP - Was ist das?


Hier finden Sie alle Details zur StEOP im UF Englisch.

Hier finden Sie alle Informationen zur StEOP der allgemeinen pädagogischen Ausbildung.

Antwort auf/zuklappen

Ich bin schon vor dem WS 2011/12 zum UF Englisch zugelassen gewesen. Mache ich die STEOP als LV- oder als Modulprüfung?

Durch die Änderung des LA-Studienplans und die Verordnung über die STEOP in den Lehramtsstudien werden seit dem WS 2011/12 die Language Analysis und die Introduction to the Study of Language 1 in Form einer gemeinsamen Modulprüfung überprüft. Diese Änderung gilt aber nur für jene Studierenden, die ab dem 1. Oktober 2011 erstmals für das UF Englisch zugelassen sind.

Alle höhersemestrigen LA-Studierenden können die Language Analysis und die Introduction to the Study of Language 1 auch nach dem WS 2011/12 als getrennte LV-Prüfungen ablegen, und behalten überdies die Möglichkeit der drei Wiederholungen (vier Antritte insgesamt).  Allerdings tritt trotzdem ab dem WS das Hemmnis des Studienfortschritts ein, wenn eine oder beide STEOP-Prüfungen der STEOP-Lehrveranstaltungen noch fehlen: keine Anmeldung zu Übungen oder Proseminaren, kein Prüfungsantritt zu weiteren Vorlesungen des UF Englisch.

Die Anmeldung zur Lehrveranstaltungsprüfung ist bei den Professoren der jeweiligen Vorlesung möglich.

Antwort auf/zuklappen

Ich bin Studienortwechsler, habe aber schon einige anglistische LVen absolviert. Ist die STEOP anerkennbar?


Studierende, die vor dem WS 2011/12 ein anglistisches Studium an einer anderen österreichischen oder ausländischen Universität, oder ein verwandtes Studium an einer anderen Fakultät der Universität Wien (z.B. am Zentrum für Translationswissenschaft) betrieben haben, aber erst mit dem WS 2011 zum UF Englisch zugelassen werden, könnten bei der Anerkennung der STEOP Schwierigkeiten haben.

Falls sich nämlich bei der Überprüfung eventuell anerkennbarer Leistungen aus dem bisherigen Studium ergibt, dass nur eine der beiden Inhalte, die die STEOP ausmachen, anerkennbar ist (entweder Language Analysis oder Introduction to the Study of Language, aber nicht beides), muß trotzdem die Modulprüfung über den Inhalt von Language Analysis UND Introduction to the Study of Language nochmals abgelegt werden.

Beispiel: Studierende/r wechselt mit Vorleistungen von einer anderen in- oder ausländischen Universität nach Wien. Eine Note aus einer LV mit dem Titel "Grammar" (anerkennbar für Language Analysis) ist vorhanden, aber keine Lehrveranstaltung, die als äquivalent zu Introduction to the Study of Language anrechenbar wäre. 
FOLGE: Die STEOP-Modulprüfung muss in Wien nochmals abgelegt werden, "Grammar" kann nicht als Language Analysis-Teilprüfung anerkannt werden, weil die STEOP-Prüfung eine Gesamtprüfung ist. 

Zur Abklärung solcher Anerkennungsfragen setzen Sie sich bitte mit Mag. Iris Vukovics in Verbindung.

Antwort auf/zuklappen

Wie sehen die Umstellungen bei den kulturwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen aus?

Es gilt, dass keine vor dem 1.10.2011 erbrachte Prüfungsleistung in den Cultural verloren geht, die Umstellung erfolgte auch hier strukturell. In der Regel kann man sagen, dass die bis einschl. SS 2011 mit 401 kodierten Vorlesungen zur neuen VO 400 umgeändert werden, die bisher mit 403/405 kodierten Vorlesungen zu 401, unabhängig vom konkreten Inhalt / Thema.
Im 2. Studienabschnitt werden ebenfalls alle bis einschl. SS 2011 erbrachen Studienleistungen einer Lehrveranstaltung, die unter dem Titel Advanced Cultural Studies (426) angeboten wurde, als M426 weitergeführt. Studierende, die diese Lehrveranstaltung (bzw. diesen Studienplanpunkt) aber noch nicht absolviert haben, sind in Zukunft in der Auswahl auf die Lehrveranstaltungen unter dem Titel Critical Media Analysis "eingeschränkt". Gender Studies und interdisziplinäre Lehrveranstaltungen können nicht mehr im gleichen Ausmaß wie früher als M426 verwendet werden.
Für alle Cultural Studies-Vorlesungen des ersten und zweiten Studienabschnittes im UF Englisch, die im SS 2011 angeboten wurden, können natürlich Prüfungen noch zum zweiten, dritten und vierten Termin im Lauf des WS 2011/12 abgelegt werden, diese werden schon unter den neuen Studienplanpunkten absolviert.

Antwort auf/zuklappen

Was bedeutet freie Wahlfächer?


Als Freie Wahlfächer können Lehrveranstaltungen an jeder Universität oder postsekundären Bildungseinrichtung besucht werden, und eine (positive) Leistungsbeurteilung erfolgt. Eine reine Teilnahmebestätigung ("teilgenommen") reicht nicht aus.

Im Rahmen des Lehramtsstudium 8 SSt (pro Unterrichtsfach) als freie Wahlfächer zu absolvieren.

Die freien Wahlfächer des Unterrichtsfachs Englisch sind nicht mit den Erweiterungscurricula des BA English and American Studies zu verwechseln!

Antwort auf/zuklappen

Welche freien Wahlfächer werden für Studierende des Unterrichtsfaches Englisch empfohlen?


Für Studierende des Unterrichtsfaches Englisch werden Lehrveranstaltungen aus folgenden bereichen besonders empfohlen:

  • weitere Lehrveranstaltungen aus Anglistik: Cultural Studies, Interdisziplinäre Lehrveranstaltungen, Arbeitsgemeinschaften des zweiten Studienabschnitts, Gender Studies, Diplomandenseminar etc.

  • Lehrveranstaltungen zu "Englisch als Arbeitssprache" (content-based language teaching CLT)

  • Lehrveranstaltungen für das Zertifikat "Teaching English for Specific Purposes" (CerTESP). Näheres auf der Seite des ESP-Moduls.

  • Lehrveranstaltungen zum Lehren und Lernen von (Fremd)sprachen aus dem Angebot der Fachbereiche Angewandte Sprachwissenschaft sowie Deutsch als Fremdsprache.

  • Informationstechnologie (Computer Assisted Instruction)

  • Wahlfächer im Bereich der allgemeinen pädagogischen Ausbildung

  • Lehrveranstaltungen der Studienrichtung Übersetzen und Dolmetschen zu kulturwissenschaftlichen und fachsprachlichen Themen

  • Lehrveranstaltungen anderer Fächer (z.B. Geschichte, Geographie, Kunstgeschichte) mit Bezug auf den englischsprachigen Kulturraum

  • Frauen- und Geschlechterforschung aus anderen Studienrichtungen

  • (europäische) Ethnologie, Kultur und Sozialanthropologie

  • Sozialwissenschaften, Sozialgeschichte, Politikwissenschaft, Statistik

  • Kommunikationswissenschaft, Medien

Sollten Sie Zweifel haben, ob eine von Ihnen ins Auge gefasste Lehrveranstaltung im Rahmen der Empfehlungen des Studienplans liegt, halten Sie bitte auf jeden Fall Rücksprache mit Frau Monica Dirnberger, bevor Sie die Lehrveranstaltung aufnehmen

Antwort auf/zuklappen

Muss ich meine freien Wahlfächer bekanntgeben/genehmigen lassen?


Nein, eine formelle Bekanntgabe ist nicht notwendig.

Antwort auf/zuklappen

Muss ich meiner freien Wahlfächer Anerkennen lassen?


Für einen erfolgreichen Abschluss des Studiums, müssen alle 8 Stunden korrekt im Sammelzeugnis im UF Englisch unter den freien Wahlfächern verzeichnet sein.

Sie können sich zu Lehrveranstaltungen anderer Institute der Universität Wien von Anfang an mit dem Studienelementverlauf "[344] UF Englisch" und dem Studienplanpunkt "Freie Wahlfächer" anmelden. Die Anmeldung erfolgt, wenn nicht anders vom jeweiligen Institut definiert, via U:SPACE.
In diesem Fall ist keine Anerkennung notwendig.

Wenn der gewünschte Kurs im Rahmen eines anderen Studiums absolviert wurde, also im Sammelzeugnis nicht im UF Englisch unter den freien Wahlfächern verzeichnet ist, muss dieser für das UF Englisch anerkannt werden.

Institut für Anglistik und Amerikanistik /
Department of English
Universität Wien
Campus d. Universität Wien
Spitalgasse 2-4/Hof 8.3
1090 Wien
Austria

T: +43-1-4277-424 01
F: +43-1-4277-9424
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0